Mein Gymnasium?

Wir reis(s)en ab!

Gymnasium Klotzsche

Große Abrissparty am 07.06.2019

Bis heute hat er allen Unbilden getrotzt. Er war verhasst und geliebt zugleich.

Unser schöner Schulbau „Typ Dresden“.

Am 01.03.1975 nahmen 15 Lehrer und 160 Schüler der Klassen 1-10 den Unterricht an der 105. POS auf. Vom 08.11.1983 bis zum 01.09.1989 trägt die Schule an der Karl-Marx-Straße 44 den Namen „105. Polytechnische Oberschule A.N.Tupolew“. Im März 1992 wird dann aus der „105. POS mit Leistungsklassen“ das Gymnasium Klotzsche. Und nun, nach 44 Jahren, wird die „Platte“ platt gemacht. Ihre Tage sind gezählt, wie einst die Tage der DDR, die es nur auf 40 Jahre brachte. Klassentreffen werden dann nicht mehr mit der obligatorischen Schulhausbegehung beginnen können.

Das Rosenbeet wird genauso verschwinden wie der Speiseraum. Alle privilegierten Unkrautzupfer und Kübelträger können dann nur noch in virtuellen Welten von schönen Schulzeiten träumen. Den angestammten Platz, auf welchem man das Stundenende herbeisehnte, wird es dann nicht mehr geben.

Wer zu spät kommt, den bestraft die Abrissbirne!

Insofern habe ich, als dienstältester Lehrer der Einrichtung, der immerhin nun schon seit 36 Jahren zum Inventar gehört, mir gedacht, allen Ehemaligen den Abschied von Schülerträumen zu ermöglichen. Keiner möge später behaupten, er habe es nicht gewusst, dass er vom Ort seiner ersten Liebe, des ersten Kusses im Schulgarten, dem Klassenzimmer, in welchem er so viele verbale Auseinandersetzungen mit seinem Lieblingslehrer pflegte, des Hauses, wo er die Zimmer und Gänge kehrte oder auf dessen Eingangstreppe er so manchen Appell ausgestalten musste, noch mal Abschied nehmen kann.

Also unbedingt vormerken!

Freitag vor Pfingsten 2019

07.06.2019

Große Abrissparty ab 16.00 Uhr

Bitte verbreitet die frohe Kunde. Ich freue mich auf viele vertraute Gesichter.

Frank Haubitz