Mädchenfußballturnier 2019

Gymnasium Klotzsche

Alle Jahre wieder im Frühling findet das Mädchenfußballturnier unseres Gymnasiums statt. Auch dieses Mal hatten sich 6 fußballbegeisterte Mädchen- oder „reifere“ Frauenteams in der Turnhalle eingefunden. Gespielt wurde in zwei Staffeln, dabei hatte das Los“glück“ den Mädchen der 7. Klassen eine Hammergruppe beschert, die hochgehandelten Favouritinnen aus der Klasse 11 und die Vorjahressiegerinnen der 9e/a. Aber auch die andere Staffel verlangte dem jüngsten Team, den Mädchen der 6e, alles ab, mussten sie sich doch mit dem Geheimtipp 10c und den Lehrerinnen auseinandersetzen. Gleich im ersten Spiel 11 gegen 9e/a wurde hervorragender Fußball gezeigt, technisch ausgereift, schneller Tempofußball, Kampfgeist und Spielwitz. Alle Teams gaben ihr Bestes, gerade die „Kleinen“ aus der 6. und 7. Klasse kämpften aufopferungsvoll, auch wenn sie mit den körperlich überlegenen „Älteren“ noch nicht ganz mithalten konnten.

Staffel 1

Tabelle

In Staffel 2 musste ein 7m-Schießen über den Einzug ins Halbfinale entscheiden. Das gewannen die Lehrerinnen knapp mit 2:1.

Somit kam es zu den Halbfinals:

11: Lehrerinnen 4:0

9e/a: 10c 0:0, nach 7m-Schießen 0:1

Das Spiel um Platz 5 konnte auch erst im 7m-Schießen entschieden werden, hier hatte die 6e das Glück auf ihrer Seite und konnte die Mädchen der 7a/b/c knapp bezwingen.

Relativ deutlich sicherten sich die Mädchen der 9e/a Bronze gegen die Lehrerinnen. Letztere wurden dann vom souveränen Schiedsrichter bei der Siegerehrung recht deutlich kritisiert: unsicher am Ball, technisch unausgereift, taktisch unklug bei den Wechseln, zu wenig Zug zum Tor… Aber der olympische Gedanke zählt…

Im Finale gab es dann wieder Fußball vom Feinsten. Die Mädchen der Klasse 11 wurden ihrer Favouritenrolle gerecht und gewannen 3:0 gegen die 10c.

Endstand:

Auch wenn nicht alle gewinnen konnten, Spaß hatten alle, Muskelkater inbegriffen, und die Süßigkeiten schmeckten nach der Anstrengung hervorragend.

Als beste Spielerin wurde Jenny Heyder und als beste Torfrau Beatrice Hillmann geehrt, sie konnten sich ein Eis schmecken lassen.

Im nächsten Jahr gibt ein neues Turnier, wir hoffen, alle sind wieder mit dabei.