Regionaltreffen „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Gymnasium Klotzsche

Am 10.12.2019 nahmen Vertreter unserer Schule, eine Gruppe bestehend aus vier Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-9 und einer Lehrerin, am Regionaltreffen der „Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage“ in Bautzen teil. Hier trafen sich 80 Schülerinnen und Schüler und Pädagoginnen und Pädagogen aus 20 Schulen aus den Regionen Dresden, Meißen, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Bautzen und Görlitz.

Auf dem Treffen wurden aktuelle Themen und Herausforderungen diskutiert, Projekte der einzelnen Schulen vorgestellt, gemeinsam Ideen für zukünftige Aktionen entwickelt und ganz nebenbei die verschiedenen Schulen miteinander vernetzt.

Während des ersten Teils des Tages nahmen die Teilnehmer an verschiedenen Workshops zu Themen im Bereich „Diskriminierung und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“ teil. Dabei wurde beispielsweise diskutiert, wie man sich selbst und andere vor alltäglicher Ausgrenzung und Diskriminierung schützen kann oder praxisnah gezeigt und erprobt, wie man Fake News im Internet enttarnen kann.

Nach der Stärkung in der Mittagspause konnten die Teilnehmenden nun selbst Vorschläge für Gesprächsrunden am Nachmittag machen, aus den Vorschlägen wurden dann demokratisch beschlossen welche Gruppen gebildet werden. Hierbei kamen beispielsweise Diskussionsrunden zum Thema „Diskriminierungen aufgrund von äußerlichen Erscheinungen“ und zum Thema „Umgang mit Alltagsrassismus in der Schule“ zustande.

Insgesamt bot der Tag viele Gelegenheiten für die Teilnehmenden, Denkanstöße zu den verschiedenen Bereichen zu gewinnen und sich die alltägliche Präsenz von Diskriminierung und Rassismus bewusst zu machen. So können wir nun unsere Umwelt diesbezüglich wieder sensibilisierter und differenzierter wahrnehmen und weiterhin dazu beitragen, Diskriminierung und Rassismus an unserer Schule möglichst schon im Keim zu ersticken.