Wer kann heute alles US-Präsident werden?

Jeder wird vom Ergebnis der Präsidentschaftswahl gehört haben – Donald Trump, höchst umstrittener Neuzugang in der Politikszene, gewinnt die „Election“ im Jahre 2016. Auch wenn wir auf der anderen Seite des Atlantiks diese Wahl nicht beeinflussen konnten, wird das Ergebnis der jenigen sicherlich Auswirkungen auf uns haben. Nun steht ein politisch unerfahrener Immobilienmagnat an der Spitze des wohl mächtigsten Landes dieser Welt. In den deutschen Medien wird Trump als ein „respektloser, selbstverliebter Narr mit dem Wortschatz eines Vierjährigen“ deklariert.

Trump’s Kampagne begann am 16. Juni 2015, als er sich öffentlich für die Präsidentschaftswahl 2016 bewarb – zu diesem Zeitpunkt hielt das jeder für einen Scherz und nie hätte ihn jemand an der mächtigsten Position der USA gesehen. Trump gelang mit seiner Kampagne jedoch der Sieg der Wahl, und er wird im  Januar 2017  sein Amt antreten. Dann bekommt er die Gelegenheit, seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Wenn man den Aussagen der Mehrheit der Menschen traut, wäre es nie dazu gekommen. Umfragen ließen auf einen Sieg Clinton‘s schließen. Warum aber gewinnt Trump dennoch die Wahl?

Es ist wahrscheinlich die Angst einiger Wähler, die vor einer Äußerung ihrer Sympathie zu Trump, der auch „Tabu-Themen“ anpricht und dem „political correctness“ egal ist, zurückschreckten. Somit war eine genaue Kalkulierung des Wahlergebnisses durch Umfragestudien nahezu unmöglich.

Was aber wird wohl passieren, wenn Trump seine Amtsperiode antritt? Nun, das ist schwer vorhersehbar. Einige der Ankündigungen des neuen Präsidenten sind in ihrer versprochenen Weise kaum umsetzbar. Viel mehr vermutet man, dass er seit seiner Wahl immer „vernünftiger“ wird, zumal er nun der oberste Repräsentant seines Landes ist.

Clinton zog sich nach ihrer demütigenden Niederlage in das private Geschehen zurück und wird wohl auf ewig von der Bühne der Politik zurücktreten.

Die Wahl ist vorbei. Die Entscheidung ist gefallen. Spekulationen über die möglichen Folgen einer Präsidentschaftskandidatur Clinton‘s sind überflüssig. Wir in Europa können nur hoffen, dass die amerikanischen Bürger ihrer Entscheidung in naher Zukunft nicht mit Reue entgegentreten werden.

Nick Schneider, 9a

Bild: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/40/Donald_Trump_by_Gage_Skidmore_3.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.